Heute

12.00º < 16.00º
Freitag

12.00º < 15.00º
Samstag

13.00º < 16.00º
Sonntag

15.00º < 17.00º
Montag

15.00º < 18.00º
PT
EN
ES
DE
DE
Heute

12.00º < 16.00º
Freitag

12.00º < 15.00º
Samstag

13.00º < 16.00º
Sonntag

15.00º < 17.00º
Montag

15.00º < 18.00º
PT
EN
ES

Häufig Gestellte Fragen (FAQ)

FAQ – Muss die Reise im voraus gebucht werden?
Wir empfehlen, Ihnen die Reise im voraus zu buchen.

FAQ – Werde ich mit Sicherheit Wale sehen?
Aqua Açores kann die Beobachtung von Walen nicht garantieren, da diese sich in ihrer natürlichen Umgebung aufhalten. Deswegen steht der Skipper ständig mit dem Vígia (Mann in der Beobachtungsstation) in Verbindung, damit bereits zu Beginn des Ausflugs Informationen über den Standort der Tiere vorliegen. In der vergangenen Saison hat Aqua Açores eine Sichtigungsquote von 98% erreicht.

FAQ – Was passiert, wenn Klima und Meer einen Ausflug nicht möglich machen?
Die Sicherheit unserer Gäste steht an erster Stelle! An diesen Tagen fahren die Boote nicht raus. Ein neuer Termin wird vereinbart.

FAQ – Wie soll ich mich für eine Walbeobachtung anziehen?
Ziehen sie warme und bequeme Kleidung an, wenn möglich wasserdicht, weil es auf dem Meer meist kälter ist als an Land. Dabei Sonnencreme, Kopfbedeckung und dunkle UV-beständige Sonnenbrille nicht vergessen.

FAQ – Was passiert, wenn ich Seekrank werde?
Wenn sie dazu neigen, Seekrank zu werden, dann empfiehlt ihnen Aqua Açores, dass sie eine halbe Stunde vor der Reise eine Tablette zu sich nehmen.

FAQ – Gibt es WC an Bord?
Ja, wir haben zwei Toiletten auf zwei unserer Boote, dem Oceanus und Moby Dick.

FAQ – Ich habe eine köperliche Behinderung, welches ist das geeignete Boot für mich?
In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, mit uns Kontakt aufzunehmen, damit wir ihre persönliche Situation besser einschätzen können.

FAQ – Warum soll ich mich für Lajes do Pico entscheiden?
Weil es einer der besten Orte der Welt für die Walbeobachtung ist. In Lajes do Pico gibt es eine groβe Artenvielfalt und eine Vielzahl an Cetaceen, man kann hier 27 von den 80 weltbekannten Arten beobachten. Abgesehen davon wurde Lajes do Pico, bezeichnete die Journalistin Victoria Homewood der Zeitung Telegraph „als einer der 10 Besten Wale Watching Ziele der Welt“, März 2010.

FAQ – Welches Meeressäugetier (Cetacea) wird auf den Azoren am häufigsten gesichtet und wann ist die beste Jahreszeit dafür?
Laut den Statistik der Aqua Açores ist der Potwal der meist gesehene Wal auf den Azoren. Die beste Zeit für die Walbeobachtung ist in den Monaten Juli, August und September.

FAQ – Darf ich als Schwangere Whale Watching mitmachen?
Wir bitten Sie, vorher mit uns Kontakt aufzunehmen, damit wir ihre persönliche Situation besser einschätzen können.

Über die Dienstleistungen

Wal- und Delfinbeobachtung und Schwimmen mit Delfinen

1 – Treffpunkt: Wal der Aqua Açores (am Eingang des Yachthafens von Lajes do Pico);
2 – Tägliche Ausfahrten von Lajes do Pico aus: um 9Uhr und 14Uhr (Durchschnittsdauer beträgt 3 Stunden);
3 – Mindestens 4 Personen pro Ausfahrt;
4 – Wetterabhängige Ausfahrt;
5 – Von Bestätigung, der sich im Navigationsbereich befindenden Meeressäuger, abhängige Ausfahrt;
6 – Aqua Açores stellt Windjacken und Wasser zur Verfügung;
7 – Für das Schwimmen: Aqua Açores vermietet “Shorty” Tauchanzüge, Maske, Schnorchel und Flossen;
8 – Stornierungspolitik:
Buchung mit 30% voranzahlung des Gesamtbetrags;
Stornierung bis ein Monat vor dem Ausflug – Rückgabe des Gesamtbetrags;
Stornierung bis eine Woche vor dem Ausflug - Rückgabe 10% des Gesamtbetrags;
Stornierung bis 48 Stunden vor der Ausflug – keine Rückgabe.
9 – Rückgabe des Gesamtbetrags falls keine Meeressäugetiere gesichtet wurden;
10 – Die Touren unterliegen den Verhaltensregeln.

Aufzeichnungen:
– Teilnehmer müssen schwimmen können und Erfahrung im Schnorcheln haben. Es dürfen jeweils nur zwei Personen im Wasser sein. Es liegt am Skipper zu entscheiden, ob alle Sicherheitsvoraussetzungen fürs Schwimmen gegeben sind.
– Aqua Açores haftet nicht für Schäden oder dem Verlust persönlichen Eigentums. Daher empfehlen wir Ihnen, diese während der Fahrt gut und Wasserdicht zu schützen.

Bootsverleih

1 – Treffpunkt: Wal der Aqua Açores (am Eingang des Yachthafens von Lajes do Pico);
2 – Tägliche Ausfahrten von Lajes do Pico aus: um 9Uhr und 14Uhr (Durchschnittsdauer beträgt 3 Stunden);
3 – Mindestens 4 Personen pro Ausfahrt;
4 – Wetterabhängige Ausfahrt;
5 – Von Bestätigung, der sich im Navigationsbereich befindenden Meeressäuger, abhängige Ausfahrt;
6 – Aqua Açores stellt Windjacken und Wasser zur Verfügung;
7 – Für das Schwimmen: Aqua Açores vermietet “Shorty” Tauchanzüge, Maske, Schnorchel und Flossen;
8 – Stornierungspolitik:
Buchung mit 30% voranzahlung des Gesamtbetrags;
Stornierung bis ein Monat vor dem Ausflug – Rückgabe des Gesamtbetrags;
Stornierung bis eine Woche vor dem Ausflug - Rückgabe 10% des Gesamtbetrags;
Stornierung bis 48 Stunden vor der Ausflug – keine Rückgabe;
9 – Rückgabe des Gesamtbetrags falls keine Meeressäugetiere gesichtet wurden;
10 – Die Touren unterliegen den Verhaltensregeln;
11 – Ausfahrten je nach Verfügbarkeit.

Aufzeichnungen:
– Teilnehmer müssen schwimmen können und Erfahrung im Schnorcheln haben. Es dürfen jeweils nur zwei Personen im Wasser sein. Es liegt am Skipper zu entscheiden, ob alle Sicherheitsvoraussetzungen fürs Schwimmen gegeben sind.
– Aqua Açores haftet nicht für Schäden oder den Verlust persönlichen Eigentums. Daher empfehlen wir Ihnen, dieses während der Fahrt gut und wasserdicht zu schützen.

Tipps für fotos

Tipps für Fotos an der Wasseroberfläche

Ein festes 300 mm Teleobjektiv oder ein 300 mm Zoom-Objektiv sind für das Fotografieren an der Wasseroberfläche unentbehrlich. Wegen des Schwankens auf See ist es schwieriger, mit gröβeren Linsen zu arbeiten.
Die Weitwinkelobjektive sind ideal für Aufnahmen von Delfinen, die auf den Bugwellen reiten oder sich den Booten nähern. Dafür ist ein Objektiv mit einem Zoom von rund 12 bis 70 mm ideal.
Die groβe Entwicklung der Digitalkameras in den letzten Jahren hat dazu geführt, dass immer mehr auf den Gebrauch von Filmen verzichtet wurde. Die Mehrheit der professionellen Fotografen und Forscher arbeitet mit hochwertigen Digitalkameras. Der schnelle Zugang zu den Fotos, die einfache Speicherung und Verabeitung macht sie zu einem unschlagbaren technischen Hilfsmittel.
Um in einem Boot den Sprung eines Wales festzuhalten, sollte man eine Belichtigungszeit von 1/1000s wählen. An nebligen Tagen besteht die Möglichkeit, die Zeit auf 1/250s oder 1/500s zu mindern.
Man muss immer darauf achten, die Kamera bereit zu halten, denn der Aufenthalt der Tiere an der Wasseroberfläche ist nur von kurzer Dauer. Versuchen Sie, deren Verhalten vorherzusehen: im Falle der Delfinen, machen Sie das Foto, sobald der Schnabel aus dem Wasser kommt; bei den Walen, sobald er seine Finne zeigt oder er sich in erhobener Position über dem Wasser befindet. Bei Buckelwalen, Pottwalen oder anderen Walen, die ihre Fluke zeigen, muss man von hinten fotografieren. Man wartet, bis die Fluke aus dem Wasser gehoben wird und rechtwinklig zur Kamera steht. Passen Sie bitte auf, dass Sie dabei die Wale nicht verfolgen oder stören.
Versuchen Sie dann, ein festes Objektiv oder eines mit Zoom zu benutzen, und nähern Sie sich so weit, bis das Tier den Ramen des Bildes ausfüllt. Die Cetaceten zeigen oft wiederholt die gleichen Verhaltensweisen, die die Beobachter beim Fotografieren zu ihrem Vorteil nutzen können. Die Tiere springen manchmal mehrmals hintereinander aus dem Wasser (normalerweise drei Mal). Wenn es beim ersten Mal nicht klappt, dann bereiten Sie sich auf das zweite oder dritte Mal vor.

Tipps für Unterwasserfotos

Hinweis: Für Unterwasseraufnahmen von Walen braucht man auf den Azoren eine besondere Genehmigung, die man bei der Direção Regional dos Assuntos do Mar (Regionaldirektion für maritime Angelegenheiten) anfordern muss. Für weitere Informationen und Fragen steht ihnen Aqua Açores jederzeit gerne zur Verfügung.
Für Unterwasseraufnahmen empfehlen wir Ihnen, eine kompakte wasserdichte Kamera oder eine digitale SLR (Spiegelreflex)-Kamera mit Unterwassergehäuse zu benutzen.
Für Unterwasseraufnahmen von Cetaceten sollte ein Weitwinkelobjektiv benutzt werden. Je nachdem wie gut die Sicht im Wassers ist und je nach Verhalten der Tiere, benutzen Sie ein 12 mm oder ein „Fischaugeobjektiv“, das wundervolle Bilder liefert.
Blitzlicht wird nie beim Fotografieren der Wale benutzt, weil diese Tiere riesig sind und es nicht möglich ist, sie komplett zu beleuchten. Da dies auch dem Tier stören könnte, ist Bliztlicht in einigen Ländern verboten. Es gibt Delfine, die das Blitzlicht nicht stört, aber viele mögen es nicht, daher empfehlen wir, es nicht zu benutzen.
Qualitativ hochwertige Fotos hängen hauptsächlich vom Verhalten des Tieres ab und davon, ob es unsere Gegenwart toleriert oder nicht.
Ein ruhiges und sicheres Verhalten unsererseits ist ein weiterer wichtiger Aspekt für eine erfolgreiche Arbeit mit Walen und Delfinen.
Sie sollten ruhig ins Wasser gleiten und auf das Tier zuschwimmen. Schwimmen Sie nicht geräuschvoll mit den Flossen und meiden sie aufwendige Gesten mit den Händen.
Delfine reagieren normalerweise neugierig auf aktive „Objekte“, verlieren aber schnell und leicht das Interesse, deswegen sollten sie schnell und flink schwimmen, nicht undbedingt in die Richtung des Tiers.
In diesem Moment sollten Sie die Kamera schussbereit halten, da sonst die Tiere schnell ihr Interesse an uns verlieren.
Bitte teilen Sie ihre Aufnahmen mit dem WDCS (Whale and Dolphin Conservation Society). Die Forscher haben ein groβes Interesse daran, den Bestand der einzelnen Tiere zu identifizieren. Die Angaben über Zeit und Standort der Sichtung sind nutzvolle Beiträge. Zusammen mit der Fotografie senden Sie bitte auch die Position (GPS, wenn möglich), das Datum und die Uhrzeit der Beobachtung, sowie ihren Namen und ihre Kontaktadresse an das WDCS.
Newsletter
Insel Pico
Azoren Archipel
Pico
Regionale Gastronomie
Sehenswertes
Über uns
Aqua Açores
Das Team
“Vigias” - Beobachter
Join the Team

Häufige Fragen
Über unser Service
Fototips